Paul-Fahlisch-Gymnasium
Lübbenau

Dear students,

as promised, here are some exercises that you can do in preparation for your second class test. The solutions are attached as well.

If you need help, feel free to ask me!

With kind regards,

Ms. Krause

Materialien

Termine für die Präsentationen

13 2. Pauline " Vitiligo-die Weißfleckenkrankheit"

20.2 Friedrich " Gleicht ein Karbon-Bein nur den Nachteil aus-......."

Geschichte der Paralympics

27.2. Gregor " Entwicklung der Prothesen"

6.3. Picky "Laser am menschlichen Auge"

13.3. Laura " Reha nach einer Patellaluxation"

20.3 Lotti " Gebräunte Haut- Fluch oder Segen"

jeweils 8. Stunde

k. Schubert

Bau und Lebensweise Bakterien wiederholen.

Was verstehen wir Konjugation, Transduktion, Konformation (Rekombination der Bakterien DNA)?

Bedeutung der Plasmide und des F+ und F- .

Bau und Lbensweise der Viren am Beispiel der Bakteriophagen, lytischer und lysogener Zyklus.

LER (FL Mühmert)

Aufassung von Liebe aus philosophischer Sicht- der Philosoph Platon

Der antike Philosoph (428/427 v. Chr.- 348/347 v. Chr.) erläutert in seinen Schriften die "Stufenleiter der Liebe". Recherchiere dazu. Notiere dir Inhalte zu seinen Auffassungen so, dass du die "Stufenleiter" in der nächten Stunde am 25.01.18 erläutern kannst.

Liebe SchülerInnen,

Fassen Sie die zentralen Aussagen des Textes zusammen (vgl. Anhang).

Wiederholen und üben Sie dabei auch die Wiedergabe in indirekter Rede!

(PS: Die Aufgabe dient als Grundlage für eine Erörterungsübung nächste Woche.)

Materialien

/files/merkmale_des_rechtsstaates__justitia.docFür die Skifahrer zur Nacharbeit. Nächste Stunde dazu LEK!

F. Gerstner

Aufgaben:

1.Bearbeite die Aufgaben 1 und 2 im LB: S. 33 (A: Vergleich tierischer und pflanzlicher Zellen)

2. Arbeite mithilfe der 5-Schritt-Lesestrategie die Funktionen der einzelnen Zellbestandteile heraus. Der Informationstext liegt ab morgen (Do., den 18.01.) im Vorbereitungsraum Bio (R.:212) für euch bereit.

Zur Erinnerung:

Die 5-Schritt-Lesestrategie

1. Überblick verschaffen

a. Überschriften, Teilüberschriften anschauen

b. hevorgehobene (fett, kursiv) Schlüsselwörter anschauen

2. Überfliegendes Lesen

a. An welchen Stellen gibt der Text Antworten auf die gestellten Fragen?

(Siehe Aufgabenstellung! Hier: Funktion Zellbestandteile)

b. unbekannte Wörter markieren und deren Bedeutung klären (Duden, Nachbar,…)

3. Gründliches Lesen

a. Unterstreicht die wichtigsten Aussagen (→ Antworten auf die Fragen!).

4. Inhalt der Absätze zusammenfassen

a. Bildet ggf. Teilüberschriften für jeden Absatz.

5. Zusammenfassung

a. Notiere die wichtigsten Aussagen in deinen Hefter.

1. Book pp. 34/35
N° 1 Read and understand the chat.
N° 2 a and b (No choice!)
2. Workbook p. 16 N° 1 and 2

Das Verb ferre (tragen, bringen, ertragen)

Tragt die Präsenskonjugation in die Tabelle ein (neben esse/posse/ire)

Übernehmt die Übersicht zu den Komposita und ergänzt Stammformen sowie Übersetzungen mithilfe des Lehrbuchs/ Vokabelhefts.

Materialien

Prüfungsaufgabe ==> 2 Seiten

Materialien

Bau und Lebensweise Bakterien wiederholen.

Was verstehen wir Konjugation, Transduktion, Konformation (Rekombination der Bakterien DNA(?

Bedeutung der Plasmide und des F+ und F- .

Bau und Lbensweise der Viren am Beispiel der Bakteriophagen, lytischer und lysogener Zyklus.

Aufgabe für Donnerstag, 11.01.2018

Lesen Sie den zweiten Teil des Dialogs zwischen Loth und Helene und ergänzen Sie ihre Aufzeichnungen zum Gesprächsverlauf und -verhalten..

Markieren bzw. notieren Sie sprachliche Signale, die das Verhältnis beider Figuren verdeutlichen.

Aufgaben für den 10.Januar: a) Lb. S. 22 Nr. 8

b) S. 20 Textübersetzung bis zur Zeile 22.

Hausaufgabe: Konjugationstabellen und Vokabeln lernen!

Da wir mit der neuen Lektion beginnen, gibt es als Sonderaufgabe keine Übersetzung, sondern einen inhaltliche Einführung. Macht euch bitte mit Cicero und dem Prozess vertraut. Startet mit dem Sachtext im Lehrbuch.

Dazu Vokabeln der L 15 und Spezialwortschatz auf dem AB.

Materialien

Hier die Aufgabe für heute! Aufgabe 2 aus der letzten Stunde bitte parat haben! Müssen wir noch auswerten!

Nummer 3 für heute!

LG

Materialien

Prüfungsaufgabe: Winkelfunktionen

Materialien

Aufgabe:

Analysiert die Karikatur im LB.: S. 76 unten mithilfe der bekannten Methode. Haltet dabei die bekannten Schritte ein.

Zur Erinnerung:

1. Beschreiben

Beachte: Hier sind nur Interpretationen erlaubt, die mit zeichnerrischen oder textlichen Mitteln dargestellt sind.

2. Problem erklären

Hier sollst du ausgehend von der Beschreibung das Problem ableiten.

3. Meinung des Zeichners darstellen

4. Stellung beziehen

Welche Meinung vertritts du? Kannst du dich der Meinung des Zeichners anschließen?

Sonderaufgaben für Freitag, 05.01.2018, 5./6. Std (POHL):

LB, S. 511, Nr. 1 - 3

LB, S. 512, Nr. 1 (M 6)

Sonderaufgaben für Do, 04.01.18, 7./8. Std. Deutsch:

LB Deutsch TTS., S.412, Nr. 1 schriftlich lösen.

Aufgaben für Donnerstag, Deutsch, 7./8. Stunde:

Drama "Romeo und Julia" lesen (1.und 2. Akt)

Montag, 08.01.2018

Hausarbeit

Montag, 15.01.2018

Hausarbeit

Montag, 22.01.2018

Gemeinsame Veranstaltung aller Kurse

Montag, 29.01.2018

Konsultation (Deckblatt, Inhaltsverzeichnis, Einleitung, drei geschriebene Seiten, mind. zwei Zitate, Quellenangaben, Quellenverzeichnis mit mind. zwei Buchquellen --> Zuschicken als doc- oder odt-Dokument an kahnfahrt@web.de mindestens 2 Tage vorher

Janine Baer, Julius Graf, Hannes Haussmann ab 13.45 in 20 min Abständen (ausgedruckte Dokumente mitbringen)

Montag, 12.02.2018

Konsultation (Deckblatt, Inhaltsverzeichnis, Einleitung, drei geschriebene Seiten, mind. zwei Zitate, Quellenangaben, Quellenverzeichnis mit mind. zwei Buchquellen --> Zuschicken als doc- oder odt-Dokument an kahnfahrt@web.de

Laura Hertrampf, Markus Kaltschmidt, Nico Konzack ab 13.45 in 20 min Abständen (ausgedruckte Dokumente mitbringen)

Montag, 19.02.2018

Konsultation (Deckblatt, Inhaltsverzeichnis, Einleitung, drei geschriebene Seiten, mind. zwei Zitate, Quellenangaben, Quellenverzeichnis mit mind. zwei Buchquellen --> Zuschicken als doc- oder odt-Dokument an kahnfahrt@web.de mindestens 2 Tage vorher

Florian Kortz, Joey Lehmann, Jonas Lehmann ab 13.45 in 20 min Abständen (ausgedruckte Dokumente mitbringen)

Montag, 26.02.2018

Konsultation (Deckblatt, Inhaltsverzeichnis, Einleitung, drei geschriebene Seiten, mind. zwei Zitate, Quellenangaben, Quellenverzeichnis mit mind. zwei Buchquellen --> Zuschicken als doc- oder odt-Dokument an kahnfahrt@web.de mindestens 2 Tage vorher

Simon Römhild, Laura Waldera ab 13.45 in 20 min Abständen (ausgedruckte Dokumente mitbringen)

Dienstag, 09.01.2018

Treff in der 8. Stunde zwecks Absprachen zu den Verteidigungen

Dienstag, 30.01.2018

Verteidigung Steven Schulz

Dienstag, 13.02.2018

Verteidigung Marvin Maibaum

Dienstag, 20.02.2018

Verteidigung Simon Perrasch

Dienstag, 27.02.2018

Verteidigung Damian Obst

Dienstag, 06.03.2018

Verteidigung Andy Glinzk

Dienstag, 13.03.2018

Verteidigung Julian Pristaff

Dienstag, 20.03.2018

Nachholtermin

Dienstag, 27.03.2018

Nachholtermin

Lade dir die beiden Arbeitsblätter und löse zuerst "Sonderaufgaben", dann "Fachsprache"!

/files/sonderaufgaben_f__r_steven_kaun.pdf

/files/__bung_zur_mathematischen_fachsprache.pdf

/files/die_bundestagswahl-_wie_funktioniert_sie_.pdf

Erstellt eine Power - Point - Präsentation über die Funktionsweise der Bundestagswahl.

F. Gerstner

Planung 12/2

Beachtet die folgenden Hinweise (siehe Anhang)

Bilder zu den Muskelfuntktionen findet Ihr hier:

http://www.sportunterricht.de/circuit/mukratrai5.html 10.12.2017

Materialien

Aufgaben:

1. Fertigen Sie zur Vorbereitung der Klausur ein Schema an, welches die Hemmung der Enzymaktivität durch Inhibitoren darstellt. Verwenden Sie folgende Begriffe:

Spezifische Hemmung, irreversibel, reversibel, unspezifische Hemmung, kompetetiv, nicht kompetetiv

2. Eläutern Sie die Begriffe kurz.

Außerdem liegen im Sekretariat zusätzliche Aufgaben bereit. Die Lösungen werden am Mittwoch, den 20.12. beim Vorzeigen der persönlichen Aufzeichnungen ausgeteilt.

LG

Aufgabe: Lesen Sie den Text im LB.: S.80-81 und stellen Sie die in Abb. 80.2 und 81.1 dargestellten Prozesse in zwei Fließschemata dar.

Aufgaben

1. Text lesen.

2. Welche Kriterien haben André Overdieck zu seinem Studium veranlasst, und welche Fehler hat er nach seiner Sicht dabei gemacht.

3. Welche Vorteile sieht André Overdieck nun in seiner Ausbildung?

4. Mit welchen Argumenten wird im Artikel dafür geworben, dass Abiturienten auch eine Ausbildung in Erwägung ziehen sollten?

5. Stellt Vor- und Nachteile eines Studiums und einer Ausbildung gegenüber. (Form frei wählbar)

Materialien

Liebe Schülerinnen und Schüler,

zur Vorbereitung auf die Klassenarbeit am Mittwoch bitte nochmals beide Lektionstexte üben und mit der Übersetzung im Hefter vergleichen, Sachtexte lesen und Vokabeln wiederholen. Vor der KA bleibt noch Zeit für eventuelle Fragen.

Übersetzt und bestimmt die folgenden drei Sätzen (in der im Unterricht geübten Art und Weise) nach Wortart, Wortform und Satzglied.

Die Lösung könnt ihr euch am Dienstag bei mir abholen!

a) Hodie amici per vias ambulant, tum ad Cornelium adveniunt.

b) Servae interim cibos apud mercatorem emunt.

c) Cenam parare non semper iuvat.

Gutes Gelingen! :)

Materialien

Sonderaufgaben 12. Klasse Französisch

B- Woche

Mittwoch, 13. 12. 7./8. Stunde

Beenden des exposé zum Thema: Réussir sa vie

Wo sehe ich mich in 25/ 35… Jahren?

Erarbeitung eines Stichwortzettels

Erstellen einer Powerpoint-Präsentation oder Nutzung anderer Möglichkeiten zur Veranschaulichung

Erklärung von unbekannter Lexik

Trainieren des freien Vortrages

Information über den Film „Tanguy, der Nesthocker“ (voir Internet)

Bonne chance!

Mme Kolouschek

Sonderaufgaben Klasse 11

B-Woche

Mittwoch 5./6. Stunde 13.12.

terminer votre sondage

Stichwortzettel anfertigen, Vortrag üben

Basisdossier“ Les jeunes“ page 75

Wie verfasst man einen zusammenhängenden Text? (wichtig für Klausur)

satzverflechtende Mittel einprägen, geeignete herausschreiben

Écrire son opinion- eine eigene Meinung zum Thema „Taschengeld“ formulieren

Verfasst einen Text von mindestens 150 Wörtern

Darin solltet ihr euch u.a. zu folgenden Fragestellungen positionieren:

Combien d‘ argent de poche est-ce que tu reçois?

Est-ce que tes parents contrôlent l‘ usage de cet argent?

Est-ce que tu dois mériter ton argent de poche?

Qu`est-ce que tu achètes avec ton argent de poche?

Est-ce que tu es plus autonome avec de l‘ argent de poche?......

Hinweis:

Diese Meinungsäußerung vergleichen wir am nächsten Mittwoch, da dies wichtig für die Klausur ist.

Die Vorträge zu den Meinungsumfragen zum Thema Taschengeld hören wir im neuen Jahr.

Bonne chance!

Mme Kolouschek

Prüfungsaufgabe: Funktionen

Materialien

Dear students,

here are some exercises for practising!

Please contact me for any questions.

With kind regards,

Ms. Krause

Materialien

Dear students,

please revise (wiederhole) the will-future and the conditional sentences type 1! Use your textbooks on page 159 and 161 or your grammar materials from class six or any other useful medium. Make sure that you understand the grammatical rules.

Now get some practise: textbook page 31 tasks 2, 3

workbook page 23 tasks 3, 4

Have a nice weekend.... J. Krause

Konsultationstermine:

29.1. Johann, Patrick,David,Marvin

12.2. Emma, Kristin,Jonas, Christian

19.2. Manuel, Friedrich,Armin,Bastian

Jeder Schüler etwa 20 min

Zu den Konsultationen alle Unterlagen mitbringen.

Die Termine für die Präsentationen der Klasse 12 entnehmt bitte aus

Schüleraufgaben Seminarkurs Schubert Klasse 12

K. Schubert

B-Woche Freitag, 1.12. 7./8. Stunde

texte: Quand les enfants doivent-ils quitter le domicile familial?

lire et traduire

reprendre des mots utiles

A-Woche Mittwoch, 6.12. 7./8. Stunde (Saint Nicolas)

….et dans 15 ans?

Erarbeitung exposé zum Thema: Wo sehe ich mich in 25/ 35/45 …. Jahren?

parler de votre profession/ carrière professionnelle

Voulez-vous fonder une famille?

Quand voulez-vous quitter le domicile familial?

Où habiter plus tard,- dans une grande ville, à la campagne, à l‘ étranger?

dans un appartement/ une maison individuelle?

…….. et d‘ autres idées

Freitag, 8.12 7./8. Stunde

PowerPoint erstellen/ kleinen Film drehen/ oder Nutzung anderer Mittel zur Veranschaulichung

Erarbeitung Stichwortzettel

Gliederung

freien Vortrag üben

Bonne chance!!

Materialien

11. Klasse-Sonderaufgaben Französisch

B-Woche: Donnerstag, 30.11. 7./8. Stunde

Lisez et traduisez le texte „À propos d‘ argent de poche“

Traduisez les constructions du français en allemand et de l‘allemand en français en remplissant le tableau.

Recherchez 10 questions différentes pour votre sondage. Vous pouvez aussi trouver des propres questions.

A-Woche: Mittwoch, 6.12. -5./6. Stunde (Saint Nicolas)

Faire une enquête/ un sondage au thème „l‘ argent de poche“

Partnerarbeit (au maximum 3 personnes)

interroger 15 personnes différentes

analyser les résultats de votre sondage

faire des diagrammes/ tableaux etc. (voir l‘ exemple- siehe Beispiel)

Donnerstag,7.12.- 7./8. Stunde

préparer l‘ exposé

Erarbeitung eines Vortrages zur Auswertung der Befragung (siehe bereits gegebene Hinweise)

unbekannte Lexik vorab erklären

Erarbeitung von Stichpunkten

Umfrageergebnisse bewerten/ eigene Meinung

5 minutes par personnes

Materialien

Dear students,

our new topic for the next weeks is WALES! Please inform yourself about the new country. Use the worksheet below and fill in the missing information.

Please download and print either (entweder) the PDF or the WORD file.

Have a nice day, with kind regards

Ms. Krause

Materialien

Tasks for Monday and Tuesday:

1. Read the text from The Guardian about the Spreewald gherkins.
Translate the unknown words and write these words down as a kind of glossary.
Use dictionaries, mobiles, PCs, … and work together in groups.

2. After doing that, use these words to do a mediation of the “Knack. Schnurps. Knack.“ text from the FAZ considering the following situation:

Our Polish partner school in Lubsko will be visiting us for our Christmas concert in December. They are interested in our famous gherkins. You found that article in the FAZ and you try to inform the small group of students that is visiting us. Write a text in form of an informal letter that you can give them so that they learn interesting information about the gherkins.

Use the words from the The Guardian text and the guidelines for mediation.

Materialien

Tasks for Monday:

- Workbooks page 8 exercise number 11

- Workbooks page 12 exercises number 1; 3 and 4

- Books pages 115-117. Read the text "Underground New York". Do tasks number 1a), b) and c) into your general part.

- How can the story go on? Write a continuation of the story into your general part.

Tasks for Friday:

Revise your presentations about the USA.

Dear students

For next week, please work on your speeches. Thanks a lot and contact me for any questions.

Materialien

Dear students,

here are the solutions for your worksheet.

Remember to revise (wiederholen) the present perfect progressive in your textbook in your grammar file.

/files/practising_the_present_perfect_progressive_solution.docx

Kind remarks, J. Krause

Good job, you practised for you first class test! Well done!

Here are the solutions:

Workbook p. 14 / 11

Tourist A wants to go to Buckingham Palace.

Tourist B wants to go to the London Eye.

Workbook p. 14 / 13

underground, attractions, connects, lines, head for, platforms, crowded, ticket offices, timetable, announcements

/files/grundrechte_1_-_19.docxIm Anhang findet ihr die Grundrechte Art. 1 -19 zum Ausdrucken. Kann ins Heft geklebt werden.

In der nächsten Stunde am 08. November 2017 schreiben wir wieder eine LEK!!!

F. Gerstner